Irland #2- Meine liebsten Orte

By
In Reisen

Hallo ihr Lieben,

während ich gerade beim letzten Rock am Ring am Nürburgring abrocke,könnt ihr hier noch meinen 2ten Post zu unserem Irland Urlaub lesen. Ich habe lange überlegt wie ich den Post gestalten soll und dachte mir dann das ich euch eine kleine Auflistung mit meinen liebsten Orten und Ausflugszielen mache. Auf der Karte könnt ihr sehen wo alles liegt und einige Adressen habe ich euch auch schon hinterlegt.

1 – Dublinia ist ein Erlebnis Museum in dem man die Geschichte von Dublin und der Vikinger hautnah mit erleben kann. Die englische Sprache verstehen zu können ist Vorraussetzung für diese Ausstellung, da nur ein Teil davon auf Deutsch übersetzt ist. Es war ein Museum ganz nach meinem Geschmack, mit tollen Schaubildern, Puppen und Kulissen, so das man sich in das mittelalterliche Dublin zurückversetzt fühlt. Allzu viel möchte ich auch nicht verraten, falls jemand wirklich vor hat, bald mal nach Dublin zu fahren. Wer sich also ein bisschen für Geschichte interessiert, das Mittelalter und allgemein Spaß hat in Erlebnis Museen zu gehen, dem kann ich das Dublinia nur wärmsten ans Herz legen. Wir hatten definitiv unseren Spaß!

IMG_9560

2 – F.X. Buckley Steakhouse – In Irland ist es ja schon fast ein Muss wenigstens 1x ein Steak zu essen. Zumindest wenn man Fleisch mag 😛 Natürlich haben wir uns das nicht nehmen lassen und haben für unseren Ausflug nach Dublin ein gutes Steak Restaurant rausgesucht. In der mittleren Preisklasse hat das F.X. Buckley Steakhouse mit am Besten abgeschnitten und weil es sich gut mit unseren anderen Aktivitäten verbinden lies, haben wir es für ein stärkendes Mittagessen aufgesucht. Die Bewertungen im Internet haben nicht gelogen. Die Atmosphäre im Restaurant war gemütlich, locker und modern. Die Tische waren aus tollem Holz, die Wände mit schlichten Fließen verziert und an den Wänden hingen alte Fahrräder und Tafeln. Auf der Karte steht hochwertiges Fleisch und wem es das wert ist, der gibt auch gerne mal ein bisschen mehr aus, für ein gutes Steak. Hendrik hatte das Filet Steak und ich das Steak Sandwich, und beides war wirklich ausgezeichnet. Die Saucen waren überaus lecker und das Steakgewürz sucht noch seines Gleichen. Einfach wunderbar! Für Fleischliebhaber definitiv einen Besuch wert :)

fx_buckley_steakhouse

3 – Trinity College & Book of Kells – Die Universität von Dublin ist sehr Geschichtsträchtig und so war ein weiterer Tagesordnungspunkt, die Ausstellung „Book of Kells“ und damit eingeschlossen ein Besuch in der alten Bibliothek. Ehrlich gesagt war der einzige Grund in die Ausstellung zu gehen, die tolle alte Bibliothek zu sehen und die Ausstellung musste man dann wohl oder übel mitnehmen, was das Ganze ziemlich teuer gemacht hat. Die Ausstellung fand ich ziemlich Text-lastig, man hätte aufjedenfall einige Zeit gebraucht um da durchzukommen, aber so viel Geduld hatte ich nicht. Also nur schnell ein paar Bildchen angeguckt, den deutschen Flyer gelesen und dann ab in die Bibliothek. Und die war echt der Knüller. Was für ein toller Raum! So viele alte Bücher, das war wirklich großartig. Die Bilder geben natürlich nur einen kleinen Einblick, die Ganze Größe kann man gar nicht auf ein Foto bekommen. Muss man aufjedenfall gesehen haben wenn man in Dublin ist.

the_old_library

4 – Fish’n’Chips – Was darf auch in Irland auf keinen Fall fehlen? Natürlich Fish and Chips. Wir haben ewig nach einem guten Fish and Chips Restaurant gesucht, denn in vielen von den guten Läden konnte man leider nicht sitzen, aber uns taten schon die Füße weh und wollten uns unbedingt hinsitzen. Hin und her sind wir gelaufen, auf der Suche nach einem guten Imbiss um dann doch nur in der 2t besten Absteige zu landen 😀 Deswegen lege ich euch jetzt mal das Restaurant Beshoffs ans Herz. Wir kamen leider nicht dazu es zu testen, denn als wir es entdeckten hatten wir schon die Nase voll von Fish’n’Chips. Aber uns wurde gesagt es sei mit das Beste. Also testet es mal bitte für mich und sagt mir ob es wirklich so gut ist 😛 Den Fisch den wir letztlich zu essen bekamen, war tot paniert und frittiert und so groß wie ein menschlicher Fuß!!!! Nach der halben Portion musste ich aufhören… irgendwie war’s dann auch ein bisschen eklig 😛

5 – Cath Kidston Store – Das ist jetzt vorallem ein Tipp für die Mädels, wenn auch kein ganz geheimer. Ich hatte die Accesoires von Cath Kidston schon ab und zu im Internet bestaunt aber nie etwas gekauft und als ich dann den Store beim shoppen in der Crafton Street entdeckt habe (direkt am Eingang) bin ich fast ausgeflippt. Nichts wie rein!!! Dieser Laden ist einfach unglaublich toll! So viele wunderschöne Accessoires von Taschen, über Portmonees bis hin zu Laptop Taschen und Kulturbeuteln. Auch Klamotten gibt es dort und Utensilien für die Küche und das alles mit so zauberhaften Mustern. Und weil man sich ja sonst nichts gönnt, habe ich gleich mal zugeschlagen und mir eine neue weiß/rot gepunktete Laptophülle und eine Blau/weiß gepunktete Kulturtasche gekauft. I love it!

6 – Disney Store – Und weil das noch nicht genug Kitsch ist, mussten wir natürlich auch noch in den Disney Store! Das ist quasi ein Pflichttermin wenn es denn in der jeweiligen Stadt einen Disney Store gibt. Und es gab einen! Und wie die Tradition es so will, haben wir wieder in der Kuscheltier Abteilung zugeschlagen. Für alle die Disney lieben so wie ich, aufjedenfall ein Muss! :)

7 – Kilkenny – Tagesausflug – Einen unserer Tagesausflüge verbrachten wir in Kilkenny, einem kleinen mittelalterlichen Städtchen. Obwohl es eigentlich keine allzu große Strecke von unserem Cottage nach Kilkenny war fuhren wir doch rund 1 1/2 Stunden. Obwohl die Strecken kurz sind fährt man ewig, weil die nächste Autobahn meistens ziemlich weit weg ist und die restlichen Landstraßen eher schlecht ausgebaut sind und man teilweise nur sehr langsam fahren kann. Trotzdem lohnt es sich natürlich das Land per Auto zu erkunden! In Kilkenny haben wir uns die historische Burg angeschaut, wollten aber nicht nochmal Geld für den Eintritt bezahlen, war nämlich doch recht teuer glaube ich. Ein paar schöne Bilder von der Außenansicht haben’s dann auch getan 😛 Kilkenny hat viele alte Gemäuer, Burgen und Kirchen und es lohnt sich alle anzuschauen, wenn einem nach der Hälfte nicht schon die Füße wehtun 😛 Neben den vielen touristischen Lokalen, haben wir am Ende unserer Tour auch noch ein nettes Lokal gefunden in dem wir sehr lecker gespeist haben. Kyteler’s Inn hieß das Restaurant was sehr urig und irisch daher kam. Hat uns gefallen und können wir weiterempfehlen!

kilkenny_castle_2

kilkenny_castle

8 – Glendalough – Tagesausflug – Über die Klosteranlage Glendalough habe ich in meinem letzten Irland Post schon mal berichtet. Alles dazu, könnt ihr dort nachlesen!

9 – Powerscourt Garden mit Wasserfall – Tja, leider kann ich euch dazu nicht viel sagen, außer: Checkt die Öffnungszeiten ab! Wir wollten uns total gerne den Wasserfall anschauen, aber nirgendwo stand das die schon um 15 Uhr die letzten Leute rein lassen. Und wann waren wir da? Um 17 Uhr! Natürlich völlig hoffnungslos da noch rein zu kommen! Ich glaube allerdings das es wirklich sehenswert gewesen wäre :( Vielleicht beim nächsten Mal!

Vielleicht konnte ich ja ein paar von euch damit weiterhelfen, falls ihr gerade selber plant nach Irland bzw. in den Raum Dublin zu reisen. Wenn ihr andererseits schon mal in Irland wart und ein paar tolle Tipps für meine nächste Irland Reise habt, dann schreibt sie mir gerne in euren Kommentar :) Ich freue mich!

Und zum Schluss noch ein paar „On the Road“-Bilder :)

on_the_road_2

on_the_road_3

on_the_road

meer

wicklow

Anne
Anne
Ich liebe die Fotografie und bin dieser Leidenschaft schon seit mehr als 7 Jahren verfallen. Auf diesem Blog möchten Hendrik und ich, unsere Fotografien aus Arbeit und Alltag mit euch teilen.
Recommended Posts

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search

Top 2012-09-20-09.41.57IMG_2478

shop giay nuthoi trang f5Responsive WordPress Themenha cap 4 nong thongiay cao gotgiay nu 2015mau biet thu deptoc dephouse beautiful